Segelunterricht 3… oh fuck

nachdem sowohl der 2te Segeltag als auch die 2te Motorbootstunde zu unserer Zufriedenheit waren, sollte heute die 3te Einheit stattfinden. Am Baldeneyee war die Hölle los, direkt neben unserer Segelschule war ein Drachenbootrennen. Die abgesperrte Rennstrecke war dabei weniger das Problem als die Boote welche sich für die Rennen warm gemacht haben. Segelboote haben zwar grundsätzlich vorfahrt vor Ruderern aber wer von den Firmenteams die sich einmal im Jahr auf Wasser trauen weiss das schon? Zusätzlich gab es noch eine Segelregatta und natürlich die Fähren die den See ohnehin im regelmässigen Abstand kreuzen.Da Heute nicht ganz so viele Segelschüler anwesend waren, bekamen wir auch gleich unser eigenes Boot. Klarmachen und ablegen verlief zufrieden stellend, doch nach kurzer Zeit stellten wir fest das es Heute bei weitem nicht so einfach werden sollte. Der Wind drehte nach Lust und Laune oder verabschiedete sich auch hin und wieder mal für eine Weile. Der Klicker machte was er wollte und die Fahnen an Land wehten in alle möglichen Richtungen, wir waren froh wenn wir überhaupt einmal vorwärts kamen während wir Ruderern, Fähren und Regatta Teilnehmern ausweichen mussten – was bei letzteren nicht immer so gut funktionierte – wofür wir, ohne hin schon völlig verzweifelt, auch noch ordentlich angebrüllt würden. Man sollte meinen das die Teilnehmer einer Regatta auch irgendwann mal angefangen haben und wir durchaus als Segelschüler zu erkennen waren.

In der 2ten Hälfte kam dann doch noch mal der Lehrer auf unser Boot, was dazu beitrug das wir nicht völlig verzweifelt aufgegeben haben.  Bodo den wir schon aus der Theorie kannten machte an Bord einen wirklich äußerst kompetenten Eindruck und zeigte uns das es auch mit wenig wind gar nicht so kompliziert sein muss. Die Hoffnung in nur einer Woche die Prüfung zu bestehen war allerdings erst einmal dahin.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>