Endlich! Der erste Segelunterricht

Nachdem wir die Woche über arbeiten mussten hatten wir uns fürs nächste Wochenende einiges Vorgenommen. Samstag und Sonntag standen je 4 Stunden segeln auf dem Plan und Sonntagabend dann noch jeweils eine Doppelstunde Motorboot ( was dann wieder 60 Minuten bedeutet, da die Unterrichtseinheit sich auf 60 Minuten beschränkt).

Wir hatten zwar nun die Theorie und haben eine Menge über Segelboote gelesen und gehört aber keine Ahnung was nun auf uns zukommt. Immerhin hatten wir auf der Webseite der Segelschule im Vorfeld gesehen wie die Boote aussehen. Der Unterricht Sollte auf Aquila Segelbooten stattfinden (siehe Bild), nur wie fühlt sich das ganze wissen nun in der Praxis an? Anluven, abfallen, Fock, Großschott bislang alles nur unwirkliche Begriffe – ein Warpantrieb war mir bis hierhin durchaus vertrauter.

Aquila Segelboot

Es wurde voll in den kleinen Booten, auf 2 Segelboote verteilten sich 10 Segelschüler und ein Lehrer. Zum Glück gab es Heute nicht nur absolute Frischlinge so das sich unser heutiger Lehrer hauptsächlich auf uns konzentrierte. Der Segelunterricht fand am Baldenneysee in Essen statt, groß genug als das wir ihn auch während der nächsten Unterrichtseinheiten nie ganz durchqueren würden aber auch voll genug um das ein oder andere mal ins Schwitzen zu geraten. Der erste Tag verlief jedoch recht locker, wir rotierten in den positionen an Board und alle wahren sehr entspannt. Es gab nicht viel aber dafür stetigen wind aus einer gleichbleibenden Richtung, das dies auch anders geht sollten wir schon bald erfahren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>